Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Meine Bilder Tipp des Jahres Videos aus LV (NEU) Strip Hotels 1 Strip Hotels 2 Strip Hotels 3 Strip Hotels 4 Downtown Hotels 1 Downtown Hotels 2  Downtown wo alles begann In der Nähe von LV Hotels im Wandel 1 Hotels im Wandel 2 Hotels im Wandel 3 Las Vegas im Wandel 1 Meine Flugstatistik Online Shop Gästebuch Über mich Kontakt 

In der Nähe von LV

Las Vegas ist nicht nur eine Stadt. Für mich heißt Las Vegas auch das Umland zu erobern. In der Nähe von Vegas gibt es einige sehr schöne Nationalparks. Wer also mal die Stadt besucht, sollte auf jeden Fall mal ein Auto mieten und das Umland erforschen

Das Umland von Las Vegas

Red Rock CanyonNur 30 Minuten ( 18 Meilen ) vom Stadtzentrum von Las Vegas entfernt liegt der Red Rock Canyon. Der Canyon ist ein ideales Ausflugsziel für Naturliebhaber, hier kann man gut wandern, reiten und klettern. Nach dem Parkeingang führt eine ca 15 Meilen lange Panoramastraße, der Scenic Drive. An dieser Straße gibt es genügen Punkte zum halten um Fotos zu machen oder einfach nur die Natur zu geniessen.Tipp: Fahrt später zum Canyon und versucht den Sonnenuntergang zu erleben.Den Red Rock Canyon erreicht man sehr einfach. Fahrt einfach den Charleston Boulevard westlich stadtauswärts Nach gut 18 Meilen kommt auch schon der Visiter Center. Man bezahlt pro PKW 5$ Eintritt.Öffungszeiten: Sommer tägl. 6 - 20 Uhr sonst bis 17 Uhr

Valley of FireDas Valley of Fire (VoF) liegt ca 80 Kilometer nordostlich von Las Vegas. Der Name geht auf die roten Sandsteinfelsen zurück, die vor 150 Millionen Jahren Wanderdünen waren. Wer hier durchfährt oder die Wanderwege benutzt wird sich über die Farbpracht wundern. Hier gibt es sehr viel zu entdecken. Von großen Felsen, die wie ein Elenfant aussehen. Es gibt auch indianische Felszeichnung, die einige Jahre auf den Buckel haben.Tipp:Wer die Hitze nicht os vertragen kann, sollte das VoF lieber im Frühling oder im Herbst besuchen.Zum VoF kommt Ihr über die I-15 Richtung Norden. Dann noch einige Kilometer auf der 169 bis zum Ziel.Der State Park hat täglich von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang geöffnet. Der Eintritt pro PKW beträgt 6$PS: Schon öfter mussten die Steine als Filmkulisse für STAR TREK und andere Filme herhalten.

Hoover DamDer Hoover Dam ist eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit. Jährlich besuchen weit über 1.000.000 Besucher den Damm. Der früher Boulder Dam genannte Hoover Dam entstand zwischen 1931 und 1935. Das riesige Bauwerk galt als Meisterleistung. Der Staudamm ist 221 Meter hoch und 379 Meter lang. Der Damm staut die Wassermassen des Colorado auf und versorgt die Wüstenregion mit Wasser und Strom. Der Wasserzulauf der Turbinen wird mit 4 je 122 Meter hohen INTAKE TOWERS geregelt. Im Inneren des Staudamms gibt es 17 Turbinen die einen Teil des Stroms für Nevada, Arizona und Kalifornien erzeugen.Der Hoover Staudamm liegt ca. 50 km südöstlich von Las Vegas, an der Landstraße U.S. 93, an der Grenze zwischen Nevada und Arizona. Die Grenze zwischen den beiden Bundesstaaten ligt genau auf dem Damm.ÖFFNUNGSZEITEN:9.00 Uhr - 17.00 UhrDas 1995 für 125 Millionen Dollar gebaute Besucherzentrum des Hoover Staudamms ist das ganze Jahr durch geöffnet. Hier könnt Ihr Euch über den Bau des Hoover Staudamms informieren. Im Ticketpreis ist auch eine kleine Tour im Inneren des Damms enthalten. Diese Tour sollte man auf jeden Fall mitnehmen. Man fährt mit dem Aufzug nach ganz unten zu den Turbinen.

Lake MeadDer Lake Mead entstand durch das Aufstauen des Colorado am Hoover Dam. Der See hat eine Uferlänge von ca. 1130 Kilometern und er ist ein Dorado für Wassersportler und Angler. In dem Wasser tummeln sich Barsche und Forellen in großer Zahl. Ich hätte bei meinem 1. Besuch die Fische mit den Händen aus dem See ziehen können. Viele Leute aus der Stadt verbringen hier ihr Wochenende. Es gibt einige Hotels und Campingplätze.Bei meinem letzten Besuch im April 2009 war der See "fast" ausgetrocknet. Der See war nur noch zu 40% gefüllt. Das hat zur Folge das einige Häfen nur noch vom Wasser träumen können.

Hier klicken um den Text zu bearbeiten

Oatman

Oatman ist eine alte Goldgräberstadt in Arizona. Sie wurde zwischen 1889-1891 gegründet. Da diese Stadt an der Route66 liegt hatte sie Glück und verfiel nicht zu einer Geisterstadt.Der Goldpreis ist im Moment so hoch, dass sich das Goldsuchen hier wieder lohnt. Im Jahr kommen ca 5000.000 Bescuher vorbei. Hier laufen wilde Esel auf der Straße rum und hoffen von den Menschen gefüttert zu werden. Als Showeinlage gibt es eine wilde Schießerei auf offener Straße. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.



Viva

Las

VEGAS

by Mark Fischer